Wellnesshotel Mooshof

Wellness & Kulinaristik – Schlemmen auf hohem Niveau

Philip Alfen Wellness

Wellness besteht aus den verschiedensten Komponenten, das Essen ist ohne Frage eine der wichtigsten und macht den Aufenthalt in einem Wellnesshotel zu einem Genuss. Wir haben uns umgesehen und berichten in diesem Artikel über den aktuellen Stand zum Thema “Wellness und Kulinaristik” in den angesagtesten Wellnesshotels in Bayern.

Wellnesshotel Mooshof

Kulinarische Genüsse mit Blick auf den Bayerischen Wald im Wellnesshotel Mooshof

Gleich vorab wollen wir das Ergebnis unserer Recherche verraten, die Wellnesshotels in Bayern bieten eine exzellente Mischung aus bodenständigen Brotzeiten und internationaler Spitzenküche. Das war aber nicht immer so, in den letzten Jahren ist der Anspruch der Gäste sehr gestiegen, sie sind in der Regel weltgewand und haben eine Vorstellung vom Niveau der internationalen Hotellerie. In einem Wellnessurlaub wird nicht mehr nur ein vielfältiges Programm aus direkten Wellnessanwendungen wie Massagen, Beauty-Behandlungen und anderen Aktivitäten, die gerade im Trend sind, erwartet, sondern ein rundum gelungenes Verwöhnprogramm, das selbstverständlich auch auf individuelle Wünsche und Unverträglichkeiten eingeht.

Wie wichtig ist Ihnen das Essen im Wellnessurlaub?

Glaubt man unserer kurzen Umfrage zum Thema Wellness und Kulinaristik, dann könnten sich die Hotels die neueste Pool-Landschaft glatt sparen, wenn nur das Essen lecker ist! Das ist zugegebenermaßen etwas vereinfacht, entspricht aber tatsächlich der allgemeinen Einschätzung, kaum etwas kann den Urlaub so ruinieren wie schlechtes Essen. Was nun aber gutes Essen ist, steht auf einem anderen Blatt, die Geschmäcker sind ja bekanntlich sehr verschieden. Das ist eine große Herausforderung für die Hoteliers.

Der Unterschied zwischen gutem Essen und Kulinaristik

Wellnesshotel Oswald - Der Küchenchef Thomas Gerber

Exzellente Kulinarik im Wellnesshotel Oswald – Der Küchenchef Thomas Gerber

Wie schaffen die Wellnesshotels den Spagat zwischen den vielen Anforderungen an ihre Küche? Auf der einen Seite sollen die Lebensmittel aus der unmittelbaren Region stammen, biologisch nachhaltig hergestellt worden sein und am besten noch nach traditionellen lokalen Rezepten zubereitet werden, andererseits ist der Gast aber sehr probierfreudig und möchte auch am Tisch idealerweise durch die kulinarischen Weisheiten weit entfernter Länder und ihrer Köstlichkeiten beglückt werden.

Diese Ansprüche alle in einem Haus zu vereinen ist nicht einfach. Tatsächlich gibt es seit einigen Jahren sogar Studiengänge wie Food Management & Kulinaristik, die versuchen dieser Herausforderung nachzugehen. Festzuhalten ist, dass der Begriff “kulinarisch” auf das Lateinische zurückgeht und “auf die Kochkunst bezogen” bedeutet, die “Kulinaristik” setzt sich damit in der ganzen Bandweite auseinander. Es geht also nicht nur um das satt werden, sondern um echten Genuss und alles was dazu nötig ist.

Feinschmecker sind im Wellnesshotel am richtigen Ort

In Bayern ist die Auswahl kulinarisch überzeugender Wellnesshotels sehr groß, ausgewiesenermaßen zu empfehlen ist beispielsweise “Oswald’s Gourmetstube” im Landromantik Wellnesshotel Oswald, die durch einen MICHELIN-Stern ausgezeichnet ist:

“Das elegante kleine Stübchen ist ein echter kulinarischer Hotspot im Bayerischen Wald. Aus erstklassigen Produkten entstehen hier feine klassische Speisen. Und lassen Sie sich vom kompetenten Service den passenden Wein zum Menü empfehlen.” (Die Inspektoren des Guide MICHELIN)

Jagdstube im Wellnesshotel Jagdhof

Die Jagdstube im Wellnesshotel Jagdhof lädt mit heimeligen Ambiente aus edlen Hölzern und Stoffen zum Schlemmen ein

Im Hotel Mooshof darf man gleich aus vier verschiedenen Restaurant-Bereichen auswählen, die alle ihren eigenen Charme haben und neben den Gaumenfreuden einen herrlichen Blick auf den Bayerischen Wald erlauben.

Auch die “Restaurant-Stuben” des 5-Sterne-Wellnesshotels Jagdhof Röhrnbach laden mit ihren stimmungsvoll gestalteten Räumlichkeiten zum Schlemmen ein, die den Gast in einem Ambiente “aus duftenden Zirbenholz, elegantem Kirschholz, rustikal-gemütlichem Fichtenholz oder erhaben vornehmem alten Gebälk” erwarten. Liebe zum Detail und eine ausgesuchte Wein-Karte mit alten und jungen Raritäten sind ebenso im Hotel St. Florian zu finden.

Wellness und Kulinarik zu verbinden gehört heute zum guten Ton, wir wünschen viel Spaß beim Probieren der Köstlichkeiten und wünschen viel Entspannung. Lassen Sie es sich schmecken!